Eine kleine Sonne für Solana

2017-05-22 11.57.43

Solana hat Mitte Mai nach ungewöhnlich langer Tragezeit einem gesunden Hengstfohlen das Leben geschenkt. Jamil Dark Sun ist ein aufgeweckter Knabe und erkundigt voller Neugierde und Tatendrang sein neues Umfeld. Solana geht in ihrer neuen Rolle auf und ist eine sehr fürsorgliche Mutter.

(Fotos Schönmann)

Advertisements
Veröffentlicht unter Betreute Tiere | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Unsere zweite Mitgliederversammlung

DSC_0673

Katzenprojekt in Zypern

Am Samstag, 6. Mai 2017 war es soweit und wir trafen uns zur 2. Mitgliederversammlung und einem spannenden Rahmenprogramm im ausbildungszentrum für menschen und pferde.

Dieses Jahr starteten wir mit dem spannenden Vortrag „funktionelle Anatomie“ von Nadja Maurer und dank Wetterglück durften wir nach der Theorie das Ganze auch noch in der Praxis mit einer Vorführung an Pferd und Hund erleben.

Das anschliessenden Apéro mit selbstgebackenem Zopf und Kuchen wurde uns mit der Vernissage von IMAGINE Band III serviert, was zu vielen interessanten Einblicken und Gesprächen führte.

An der anschliessenden Mitgliederversammlung konnten wir zwei neue Mitglieder und einen Gast begrüssen. Wir durften auf ein sehr erfolgreiches erstes Geschäftsjahr 2016 zurückblicken. Nadja Maurer gab uns einen Einblick ins Katzenprojekt in Zypern und stellte uns Solana, unser neues Patentier, vor.

Beim gemütlichen Zusammensitzen und interessanten Gesprächen liessen wir einen tollen Tag ausklingen.

Regina Fiegener, Präsidentin

Allen Interessierten empfehlen wir das Protokoll der Mitgliederversammlung 2017 zur Lektüre.

Weitere Bilder vom Katzenprojekt in Zypern:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Solana will leben

solana_winter

Anders als unsere bisherigen Patentiere Saltarin und Livio, ist Solana noch ein junges Pferd. Doch in Folge ihrer Vorgeschichte ist sie heute chronisch krank, und hat besondere Bedürfnisse an Haltung und Pflege. Neben ihren gesundheitlichen Problemen ist sie auch im Umgang sehr anspruchsvoll, weswegen sie sich nicht als Familien-, Beistell- oder Freizeitpferd eignet.

Im ausbildungszentrum für menschen und pferde von Nadja Maurer und Lukas Graf, wo sie seit 2014 lebt, kann sie ein erfülltes Pferdeleben im Herdenverband führen. Hier wird sie mit viel Fachwissen, Liebe und Pferdeverstand betreut.

Da Solanas bisherige Besitzerin sie nicht mehr finanzieren kann, und sich auch nicht in der Lage sieht, die Stute zu sich zu nehmen, wird sie in den kommenden Tagen mit Schutzvertrag auf Nadja Maurer umgeschrieben.

Nun suchen wir Menschen, die mit einer Spende oder als Paten diesem Pferd ermöglichen möchten, an diesem besonderen Ort noch möglichst viele gute Jahre zu verbringen. Denn eines hat uns Solana immer wieder gezeigt: sie will leben.

Ausführliche Informationen zu Solanas Geschichte finden Sie unter Solana.

Veröffentlicht unter Betreute Tiere | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Rahmenprogramm der Mitgliederversammlung 2017

cover backcover

Vortrag zum Thema funktionelle Anatomie mit Ganganalysen beim Pferd und Hund

Organisiert im Rahmenprogramm der Mitgliederversammlung 2017 und der Buchvernissage von IMAGINE Band III.
Der Anlass findet auf freiwilliger Spendenbasis statt.

Samstag, 06. Mai 2017

ausbildungszentrum für menschen und pferde/tiere (azfmp)
Aegerten, 3543 Emmenmatt
nadja maurer und lukas graf

Programm und Anmeldung siehe Flyer Rahmenprogramm

Veröffentlicht unter Verein | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Aktuelles über unsere Patentiere Saltarin und Livio

_DSC0206

Eine etwas andere Sichtweise… Saltarin und seine geliebte Stute Sorina geniessen die ersten Frühlingsstrahlen (Foto Graf)

Ein halbes Jahr nachdem wir im Sommer von unseren Patentieren berichtet hatten, möchten wir unsere Patinnen, Mitglieder, Spenderinnen und Spender sowie alle anderen Interessierten wieder auf den neuesten Stand bringen und aus dem Leben von Saltarin und Livio erzählen:

Saltarin bekam im Herbst, nachdem es ihm den Sommer hindurch prächtig ging, Probleme mit seinen Zähnen. Das ist für ein Pferd in seinem Alter grundsätzlich nichts Ungewöhnliches. Der Zahnarzt kam und Saltarin’s Futterplan musste innert Tagen umgestellt werden. Das Heu zu kauen, ging immer weniger und so frisst Saltarin nun separat und bekommt eingeweichtes Futter. Mal mehr, mal weniger nass, es muss jeden Tag individuell angepasst werden. Auch diese instabilen Fresspräferenzen gehören zum Älterwerden dazu.

Neben der veränderten Fütterung ist nichts Aussergewöhnliches passiert. Saltarin geht es weiterhin sehr gut.

Auf dem Hof ist vor Kurzem Vindur gestorben. Ein Pferd, welches sehr alt wurde und eine besondere Bedeutung für die ganze Herde hatte. Dieser Verlust machte Livio zu schaffen. Er orientierte sich darauf wieder stärker an „seiner Stute“ Diana. Vindur war für ihn ein Spielkamerad gewesen, er machte innig Fellpflege mit ihm und durfte jeweils seine Futterresten zusammenputzen. Noch heute steht er vor Vindur’s Stalltür, wenn Fütterungszeit ist, worauf nun sein Fressplatz dorthin verschoben wurde. So kann sichergestellt werden, dass auch er genügend bekommt.

Livio hat sich ausserdem am Hals eine Verletzung zugezogen. Unter diesen besonderen Umständen blitzt bei ihm wieder seine schwierige Lebensgeschichte durch. So reagierte er bei Schmerzen nicht wie ein Pferd, dass von Geburt an vertrauensvoll von Menschen behandelt und gepflegt wurde, sondern mehr wie ein wildes Tier. Damit die Wunde ausgespült werden konnte, musste also der Tierarzt kommen. Nebenbei wurde er homöopathisch behandelt. Erstaunlich war zu sehen, dass Livio stets ruhiger wurde bei der Pflege seiner Wunde und zu merken schien, dass es die Menschen gut mit ihm meinen. Dass er in seinem Alter diese neue Erfahrung, in einer für ihn ungewohnten Situation, noch zulässt, ist bemerkenswert!

Adriana Lusti

IMG_2505 (1)

Auf diesem Bild, entstanden im Januar, sieht man Livio im Spiel mit Feliz. Es war schön zu beobachten, wie vergnügt er mit ihm herumtobte (Foto Lusti)

Veröffentlicht unter Betreute Tiere | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Steuerbefreiung ist akzeptiert

verfuegung.jpgEnde Oktober haben wir von der Steuerverwaltung die Verfügung zu unserem eingereichten Gesuch über die Steuerbefreiung erhalten. Unser Gesuch wurde positiv bewertet und der Verein sunshine house – für tiere in not wird rückwirkend per Gründungsdatum wegen Gemeinnützigkeit von der Steuerpflicht befreit.

Dies bedeutet, dass wir unseren Spenderinnen und Spendern jeweils anfangs Jahr eine Spendenbestätigung zustellen dürfen, die bei der Steuerdeklaration erfasst werden kann.
Relevant dafür sind Spenden und Patenschaftsbeiträge (Mitgliederbeiträge gelten nicht als Spenden).

Die kalte Jahreszeit ist angebrochen und Saltarin und Livio benötigen bei nassem Winterwetter eine Decke. Hilf uns dabei, diese anzuschaffen. Zudem wurden bei Livio Ende Oktober die Hufe geschnitten, die Kosten dafür hat vorerst Nadja Maurer übernommen, der Vorstand würde jedoch das eingereichte Gesuch zur Kostenübernahme gerne bewilligen.

Alle Beträge, die bis am 31.12.2016 auf dem Konto 61-143541-8 als Spenden oder Patenschaften eingehen, werden im Januar 2017 bestätigt.

Veröffentlicht unter Verein | Kommentar hinterlassen

Aktuelles über unsere Patentiere Saltarin und Livio

Saltarin geht es diesen Sommer so gut, dass Nadja Maurer kurzerhand beschliesst, ihn wieder einmal zu reiten. Er bewegte sich, wenn man sein Alter berücksichtigt, besser denn je und ging fast von Anfang an taktreinen Tölt.

Das wackelige Pferd verschwindet und je schneller das Tempo wird, desto sicherer bewegt sich Saltarin und desto freudiger wirkt er.

Livio hatte seit ungefähr einem halben Jahr keine Probleme mehr mit den Hufen. Er ging in dieser Zeit nie mehr lahm und das Hufwachstum hat sich normalisiert. Den Fellwechsel hat er nicht ganz vollständig durchlaufen, es sind noch Reste des Winterfells geblieben. Das ist aufgrund seines Alters und seiner gesundheitlichen Vorgeschichte aber nicht erstaunlich. Im Gegenteil, ansonsten ist sein Fell sehr schön, es glänzt und hat ein reines schwarz.

Saltarin und Livio verbringen den Sommer in der Herde, wo sie stundenlang auf verschiedenen grossflächigen Weiden sind- je nach Wetterlage nachts oder tags über.

Beide wurden auch an den BCSA – Sommer – Seminaren (Ausbildung für biodynamische craniosacral Arbeit mit Tieren) eingesetzt. Diese ruhige Arbeit tut ihnen gut und vor allem Saltarin geniesst es immer sehr, an solchen Kursen dabei zu sein. So profitieren die Kursteilnehmer, die von den eindrücklichen Lebensläufen der Tiere lernen können und auch die Pferde selbst, welche Respekt und Interesse gegenüber ihrem wahren Wesen erfahren.

Foto und Text Adriana Lusti

Veröffentlicht unter Betreute Tiere | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen