Paten und Spenden gesucht für Mosquito

Mosquito (links) mit Jules im Schnee

Mosquito al Malesha wurde im Frühling/Sommer 2012 in einem Herdenverband im Offenstall geboren. Im Sommer 2013 zog er mit einem Teil der Herde nach Deutschland. Dann verstarb im Dezember 2017 seine Besitzerin und Mosquito ist mit seiner Gruppe in den alten Stall zurückgezogen. Im 2018 wurde seine Mutter verkauft und Mosquito hatte am Anfang sehr Mühe damit und im Lauf des nächsten Jahres wurde eine Kollege nach dem anderen aus seiner Gruppe verkauft. Mosquito hat immer getrauert, wenn wieder ein Freund gegangen ist, hat sich aber zum Glück immer schnell wieder stabilisiert.

Im Dezember 2019 ist er mit einem Teil der Herde wieder umgezogen. Freunde hatte er nicht mehr viele, die er zurücklassen musste. Dieser Umzug hat ihm gutgetan, Mosquito hat an Selbstvertrauen gewonnen und ist aufgeblüht. In diesem neuen Stall hatte er mehr Bezugspersonen und mehr Auslastung mit Bodenarbeit, Spazieren und Anreiten ab 2020.

Im Januar 2021 kommt Mosquito ins ausbildungszentrum für menschen und pferde. Sein letzter Umzug nach Österreich ist ihm nicht gut bekommen und er lahmt in allen Gangarten vorne links, zeigt Anzeichen von Freikoppen, sowie stereotype Zuckungen am/im Kopf.

Bereits nach 14 Tagen im ausbildungszentrum war Mosquito weniger lahm und das stereotype Verhalten änderte sich. Jetzt im Dezember 2021 ist Mosquito seit Monaten lahm frei, seine Stereotypien sind vollständig verschwunden und seine Hautstörungen stabil bis normal. Mosquito ist vollumfänglich in der Herde integriert und psychisch wie emotional stabil.

Die Besitzerin von Mosquito hat bisher sehr viel investiert, dass er im ausbildungszentrum für menschen und pferde bleiben kann, auch weil sie bisher leider keinen Stall gefunden hat, in dem Mosquito lahm- und schmerzfrei, integriert und zufrieden sein kann. Mosquito ist nach wie vor pflegeintensiv, damit sein gesundheitlicher Zustand stabil bleibt und es ihm gut geht.

Aus all diesen Gründen wünschen wir, suchen wir Unterstützung für mindestens ein Jahr, dass Mosquito bleiben kann und wir Zeit bekommen eine grossartige Lösung für Mosquito und seine Besitzerin zu finden.

Konkret suchen / benötigen wir 15 600.- für das Jahr 2022, damit für Mosquito gesorgt ist.

Spenden können ab sofort auf das Konto:

PC-Konto: 61-143541-0
IBAN: CH09 0900 0000 6114 3541 0

mit dem Vermerk „Mosquito“ überwiesen werden.

Jeder Franken ist willkommen!

Möchtest du eine Patenschaft übernehmen oder als Weihnachtsgeschenk an einen lieben Menschen verschenken, der Betrag ist frei wählbar, dann melde dich per Mail an folgender Adresse:
rfiegener@bluewin.ch

Wir und Mosquito zählen auf euch und wir wissen, dass ihr uns nicht im Stich lasst. Schon jetzt ein grosses MERCI für all eure Spenden und Patenschaften!

Dieser Beitrag wurde unter Betreute Tiere abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s